Ihr Standort:    Start » Fit & Gesund » Erkrankung » Hörschwäche » Moderne Hörgeräte haben eine direkte Verbi
Schrift:      grösser   kleiner   normal

24.06.11 18:48 Uhr

 

Nichts mehr verpassen

Moderne Hörgeräte haben eine direkte Verbindung zu iPod, Handy und Fernseher

Quelle: djd

gelesen: 1.801 | Bewertung: ( Stimmen: 0 )

Artikel

Musik hören, mit Freunden unterwegs sein, Spaß haben, Sport treiben, das Leben genießen und wissen, was "in" ist - jung sein hat viele Facetten. Gerade Musik und Mobilität gehören heute für die Jugendlichen so eng zusammen wie noch nie. Seitdem der iPod auf dem Markt ist, hat jeder seine Lieblingsmusik dabei und die Kopfhörer im Ohr.

© Foto: djd/Widex Hörgeräte

Musik hören, mit Freunden unterwegs sein, Spaß haben, Sport treiben, das Leben genießen und wissen, was "in" ist - jung sein hat viele Facetten. Gerade Musik und Mobilität gehören heute für die Jugendlichen so eng zusammen wie noch nie. Seitdem der iPod auf dem Markt ist, hat jeder seine Lieblingsmusik dabei und die Kopfhörer im Ohr. Doch was ist mit jungen Menschen, die ein Hörgerät benötigen?

Musik direkt aufs Hörgerät

Die 17-jährige Julia Neumann - sie spielt in der Amateurliga ambitioniert Golf - trägt seit ihrem vierten Lebensjahr Hörgeräte: "Mein Leben damit verläuft genauso wie das Leben anderer Leute auch. Ich setze nur morgens meine Hörgeräte ein und nehme sie abends wieder raus. Sonst habe ich keine Beeinträchtigungen." Eine Ausnahme habe es früher nur gegeben, wenn sie beim Musikhören über die Kopfhörer des iPods die Hörgeräte herausnehmen musste. "Aber mit dem Mobile-Dex von Widex kann ich die Musik aus dem iPod jetzt direkt und drahtlos in meine Hörsysteme übertragen. Das ist viel einfacher und der Klang wird dadurch auch noch besser."

Übers Hörsystem telefonieren

Julia Neumann kann Musik vom iPod oder auch vom Fernseher direkt auf ihr Hörsystem "Widex clear440" übertragen. Das begeistert nicht nur junge Leute, sondern ist auch jenseits der 30 enorm komfortabel. Das Hörsystem kann auch an Mobiltelefone angekoppelt werden und als Freisprecheinrichtung dienen. Das Telefonat wird dabei drahtlos in beide Ohren übertragen. Wer die Hörgerätemikrofone ausschaltet, telefoniert obendrein frei von Umgebungsgeräuschen wie etwa Partylärm oder Lautsprecherdurchsagen an Bahnhöfen und Flughäfen. Unter http://www.widex-hoergeraete.de gibt es alle Informationen.

Das moderne Hörsystem begleitet Julia Neumann mit einem natürlichen Hörerlebnis durch den Alltag: Das Gerät unterstützt sie mit einer besonders schnellen Erfassung und einer sehr genauen Analyse des akustischen Umfelds. So kann das System in Echtzeit ein Abbild der Hörumgebung erstellen und sich auf rasch wechselnde Hörbedingungen schnell einstellen.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Gesprächspartner im Fokus

Moderne Hörsysteme stellen sich auf die Gegebenheiten der Umwelt ein. Das System "Widex Clear440" beispielsweise erstellt 32.000 Mal pro Sekunde eine dreidimensionale Raum- und Schallanalyse. Wie eine Kamera kann es sich auch in größeren Gruppen auf den wichtigsten Gesprächspartner fokussieren - der übrigens keineswegs der lauteste oder am nähesten sitzende Sprecher sein muss - und dessen Sprache hervorheben. Störgeräusche werden dabei eliminiert. Der Tragekomfort ist dennoch groß, denn die neuen Geräte sind trotz ihrer Leistungen extrem klein. Unter http://www.widex-hoergeraete.de gibt es weitere Informationen.
Hinweis: Dieser Artikel entspricht den Ethikrichtlinien von senio-web.de und spiegelt nicht zwangsläufig die Meinung von senio-web.de wieder.
Eventuell genannte Preise oder Zeiten können sich inzwischen geändert haben.
Bitte informieren Sie sich über aktuell gültige Angebote.
Bewertung nur für Mitglieder.

Registrieren Sie sich jetzt, um Kommentare zu Artikeln schreiben zu können!