Ihr Standort:    Start » Informationen » Finanzen » Allgemeines » Preisunterschiede von bis zu 56 Euro bei T
Schrift:      grösser   kleiner   normal

09.07.11 17:45 Uhr

 

Verbraucherzentrale NRW testete 20 Anbieter

Preisunterschiede von bis zu 56 Euro bei TÜV-Abnahme möglich

Quelle: afp

gelesen: 968 | Bewertung: ( Stimmen: 0 )

Artikel

Düsseldorf, 8. Juli (AFP)
Für Autobesitzer kann sich bei der Hauptuntersuchung ein Vergleich der Anbieter lohnen: Preisunterschiede bis zu 56 Euro stellte die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in einer am Freitag in Düsseldorf veröffentlichten Stichprobe bei zwanzig Werkstätten und Prüforganisationen fest. Demnach hängt der Preis neben dem Anbieter auch vom Alter des Autos ab - weil ab 2006 viele Hersteller den Schadstoff-Ausstoß per Bordcomputer messen lassen, entfallen hier hohe Kosten.


Mit 69 Euro die günstigste TÜV-Plakete bot in dem Vergleich die Werkstattkette Pit-Stop, allerdings muss der Termin mindestens drei Tage vorher via Internet angemeldet werden. Bei Pit-Stop ist demnach auch egal, wie alt ein Auto und von welchem Typ es ist. Dagegen kostete den Verbraucherschützern zufolge ein 2003 gebauter Diesel-Golf bei TÜV, Dekra oder GTÜ zwischen knapp 90 und gut 100 Euro. Ein 2009 gebauter 3er BMW bekam die Plakette dagegen etwa beim TÜV Rheinland mit 69,95 Euro für deutlich weniger.
Hier sorgte die Schadstoffmessung über den Bordcomputer für den niedrigeren Preis.

Die höchsten Preise für den TÜV kassierten mit bis zu 125 Euro in dem Test freie Werkstätten und Vertragswerkstätten, bei denen die Prüfer extra ins Haus kommen mussten.
Hinweis: Dieser Artikel entspricht den Ethikrichtlinien von senio-web.de und spiegelt nicht zwangsläufig die Meinung von senio-web.de wieder.
Eventuell genannte Preise oder Zeiten können sich inzwischen geändert haben.
Bitte informieren Sie sich über aktuell gültige Angebote.
Bewertung nur für Mitglieder.
Registrieren Sie sich jetzt, um Kommentare zu Artikeln schreiben zu können!