Ihr Standort:    Start » Informationen » Neue Medien
Schrift:      grösser   kleiner   normal

30.11.14 10:59 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Allgemeines: Einfache Bedienung - viele Möglichkeiten

Neuartige Smartphones stellen sich auf die Bedürfnisse älterer Menschen ein

© Foto: djd/www.telekom.de

Bis vor wenigen Jahren standen Senioren noch staunend daneben, wenn ihre Kinder oder Enkel ein Smartphone bedienten. Inzwischen wollen viele ältere Menschen auf die mobilen Alleskönner selbst nicht mehr verzichten. "Die Generation 65plus möchte nicht nur unterwegs telefonisch erreich­bar sein, auch die Nutzung von Messenger-Diensten ist für viele Senioren fast schon selbstverständlich geworden", betont Frank Schneider vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Als größtes Hindernis bei der Nutzung des Smartphones erweist sich oft die Steuerung der Geräte über den Bildschirm, hat die Stiftung Warentest ("Test", Heft 2/2013) herausgefunden. Immer mehr Hersteller bieten deshalb Smartphones speziell für Senioren an.

24.08.14 17:35 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Allgemeines: Technik, die beschützt

Praktische Hilfe im Alter Senioren-Mobiltelefon inkl. GPS-Ortung als alternatives Hausnotruf-System

Quelle: Pressemitteilung PEARL

© Foto: PX-34

Im Alter kann selbst der Griff zum Telefon eine unüberwindliche Hürde darstellen: Gelenke und Knochen sind deutlich steifer als in jüngeren Jahren, Sehkraft und Hörvermögen zum großen Teil eingeschränkt. Doch Hersteller moderner Smartphones und DECT-Telefone tragen der zunehmenden Überalterung der Gesellschaft kaum Rechnung. Andere übernehmen diese Aufgabe stellvertretend, etwa Pearl mit seinen Apparaten für Senioren und körperlich eingeschränkte Menschen. Alle Geräte haben den Garantruf® für Notfälle an Bord. Viele nutzen diesen als kostengünstige Alternative zum klassischen Hausnotruf.

01.10.11 17:14 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Internet: Sicherheit im Internet fängt beim eigenen Verhalten an

Aktuelle Browserversionen bieten besseren Schutz vor Cyberkriminalität

© Foto: djd/Microsoft

Die Sorge der Bundesbürger vor Datenmissbrauch im Internet wächst - doch zugleich schützen sich die Nutzer im Web immer weniger. Das geht aus der Studie "Datenschutz im Internet 2011" hervor, die TNS Infratest für Microsoft Deutschland erstellt hat. "Es ist alarmierend, dass die Deutschen sich immer weniger um ihren individuellen Schutz im Netz kümmern.

13.09.11 17:34 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Internet: Erleben, wie die Spende hilft

123WIR: Welthungerhilfe bringt Engagierte in einem sozialen Netzwerk zusammen

© Foto: djd/www.welthungerhilfe.de

Gutes tun und sich selbst als Teil eines "globalen Dorfs" fühlen: Das ist bei dem neuen sozialen Netzwerk 123WIR.org der Welthungerhilfe möglich. Hinter dieser Adresse steckt eine Internet-Community, in der beispielsweise die Spenderin aus Unna auf den Projektleiter in Uganda trifft, oder der Aktivist aus Paderborn auf die Juniorfachkraft in Pakistan.

24.08.11 13:24 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Allgemeines: Das Wunschauto aus dem Internet

Ein Fahrzeugvergleich hilft bei der Suche

© Foto: djd / Robert Bosch

Die Suche nach einem Auto gestaltet sich nicht immer so einfach. Es gibt einfach sehr viel Auswahl und gleichzeitig auch sehr viel zu berücksichtigen. Wobei ganz am Anfang sicherlich schon klar ist, ob es sich beim Neuwagen um einen Familien-Van, einen Kombi, ein Cabrio oder beispielsweise um einen kleinen Stadtflitzer handeln soll.

31.07.11 19:17 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Internet: Internet nutzen

Webseiten von Sendern, Zeitungen und Zeitschriften besonders beliebt

Quelle: BITCOM

(ddp direct)
Bekannte Medien sind Top-Informationsquellen im Internet Jeder dritte junge Nutzer informiert sich in Communitys über das Tagesgeschehen Die Webseiten von Zeitungen, Radio- und Fernsehsendern sind die beliebtesten Informationsquellen im Internet. Das geht aus einer repräsentativen Erhebung im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM hervor.

10.07.11 19:37 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Gadgets: Was zum Teufel sind "gadgets" ?

Coole Technik in schickem Design

Wikipedia weiss Bescheid:
"Gadget (englisch für Apparat, technische Spielerei oder auch Schnickschnack) bezeichnet ein technisches Werkzeug oder Gerät mit bisher so nicht bekannter Funktionalität und/oder besonderem Design. Es ist traditionellerweise klein und handlich und zum Mitführen konzipiert. "

10.07.11 18:59 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Computer: PC für Anfänger

Sie können Fernsehen? - dann können Sie auch lernen, mit dem PC umzugehen

starthilfe50.de erklärt Ihnen haarklein die Anfangsgründe der PC-Beherrschung (und nicht nur diese)

09.04.11 19:28 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Internet: Den eigenen Wurzeln auf der Spur

Ahnenforschung im Internet: RatGeberZentrale gibt Tipps

© Foto: djd/RatGeberZentrale

Wo komme ich her, wie haben Uropa und Uroma gelebt, womit haben sie ihr Einkommen bestritten? Bevor letzte Erinnerungen an die eigenen Vorfahren vollends verblassen, lohnt es sich, auf Spurensuche zu gehen. Die Ahnenforschung wird durch moderne Recherchemöglichkeiten im Internet heutzutage deutlich vereinfacht.

09.04.11 19:24 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Allgemeines: Auch für die E-Post gelten Regeln

Aktuelle Umfrage: E-Mails können den guten Ton verderben

© Foto: djd/Ergo Direkt Versicherungen

Jeden Tag werden Schätzungen zufolge weltweit ungefähr 250 Milliarden elektronische Briefe über das Internet gesendet. Weil eine Mail so einfach und schnell zu schreiben ist, gehen auch viele allzu locker formulierte Mitteilungen auf die Reise. Eine aktuelle TNS-Emnid-Umfrage im Auftrag der Ergo Direkt Versicherungen ergab, dass die meisten Bundesbürger auf die Einhaltung gewisser Regeln aber auch in der elektronischen Post großen Wert legen.

26.10.10 23:11 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Software-Tipps: Digitale Fotodienste

Gute Abzüge für Digitalfotos gibt es ab 9 Cent pro Stück

Quelle: Pressemitteilung der Stiftung Warentest

Die Bildqualität digitaler Abzüge hat sich in den letzten fünf Jahren deutlich verbessert. Hat die Stiftung Warentest im Test 2005 die Bildqualität noch bestenfalls mit „Befriedigend“ beurteilt, ist sie heute oft „gut“. Wer digitale Fotos entwickeln lassen will, kann seine Abzüge zum Beispiel über das Internet bestellen. Einen solchen Service bieten Lebensmitteldiscounter, Drogerieketten, Elektromärkte oder reine Onlinefotodienste an. Gute Abzüge kann man im Internet schon ab 9 Cent pro Foto bestellen. Soviel kostet die Entwicklung im 10er-Format pro Stück bei Testsieger Aldi.

26.10.10 22:53 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Allgemeines: E-Book-Reader

Große Auswahl an guten Lesegeräten für E-Books

Quelle: Oktober-Ausgabe der Zeitschrift test

Wer seine Bücher elektronisch lesen will, hat die Qual der Wahl. 10 von 15 E-Book-Readern, die die Stiftung Warentest jetzt zum ersten Mal getestet hat, sind „gut“. Am besten abgeschnitten haben die beiden Lesegeräte Bookeen Cybook Opus für 222 Euro und Iriver Story für 261 Euro. Der günstigste „gute“ Reader ist der Sony Reader Pocket Edition für 172 Euro. Der Kindle DX von Amazon war in der Untersuchung nur „befriedigend“. Die Testergebnisse sind in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift test veröffentlicht.

14.09.10 19:50 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Internet: Erste Schritte in eine neue Welt

Internet erfahren - ein neues Konzept für die Arbeit

Quelle: BAGSO-Nachrichten 04 / 2009

Laut (N)Onliner-Atlas 2009 (www.nonliner-atlas.de) sind 55 % der über 50-Jährigen und damit mehr als18 Mio. Menschen in Deutschland noch nicht im Netz. Angesichts der zunehmenden Bedeutung des Internets ist diese Zahl erschreckend hoch. Auch wenn die Anzahl der älteren Onliner in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen hat, müssen wir weiter „Aufklärungsarbeit“ leisten. Dabei mangelt es Älteren meist nicht an Informationen über den Nutzen des Internets, sondern es fehlt an konkreten Erfahrungsmöglichkeiten.