09.04.11 19:37 Uhr

 

Klarer Kopf in Zeiten der Trauer

Eine kostenlose Broschüre bereitet auf das Gespräch mit dem Bestatter vor

Quelle: djd

gelesen: 972 | Bewertung: ( Stimmen: 0 )

Ausdruck

Verwirrung, Schmerz und Ratlosigkeit machen sich bei den meisten Menschen breit, sobald ein Trauerfall eintritt. Dennoch müssen die Angehörigen in dieser Situation in kurzer Zeit eine Vielzahl wichtiger Entscheidungen treffen. Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Bestatter Auf das Gespräch mit dem Bestatter, das meist am Todestag oder am Tag danach stattfindet, sollte man sich trotz der Kürze der Zeit gut vorbereiten.

Verwirrung, Schmerz und Ratlosigkeit machen sich bei den meisten Menschen breit, sobald ein Trauerfall eintritt. Dennoch müssen die Angehörigen in dieser Situation in kurzer Zeit eine Vielzahl wichtiger Entscheidungen treffen.

Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Bestatter

Auf das Gespräch mit dem Bestatter, das meist am Todestag oder am Tag danach stattfindet, sollte man sich trotz der Kürze der Zeit gut vorbereiten. Sonst kann es passieren, dass man sich für Einzelheiten entscheidet, die man später bereut - oder dass man wichtige Fragen schlicht und einfach vergisst. Die falsche Wahl im Trauerfall ist jedoch nicht mehr rückgängig zu machen. Die Trauerfeier kann nicht wiederholt, das Grab nicht umgetauscht werden.

Die Angehörigen müssen sich für eine Bestattungsart entscheiden. Der Bestatter stellt darüber hinaus eine Vielzahl an Fragen zu den gewünschten Dienstleistungen rund um den Trauerfall, zum Beispiel zur Gestaltung der Trauerfeier. Dazu treffen die Angehörigen ihre Wahl bezüglich des Sarges, des Blumenschmucks und vieler weiterer Einzelheiten.

Wenn Betroffene schon vor dem Gespräch wissen, was auf sie zukommt und welche Wünsche sie haben, schafft dies Sicherheit. Alles, was im Vorfeld eines Gesprächs mit dem Bestatter zu bedenken ist, erfahren diese im Leitfaden "Das Gespräch mit dem Bestatter" von Aeternitas e.V., der Verbraucherinitiative Bestattungskultur.

Hilfreiche Checkliste

Die vierseitige Broschüre listet auf, welche Fragen ein Bestatter den Angehörigen stellt. Eine Checkliste zeigt, welche Unterlagen vor dem Gespräch vorliegen sollten. Darüber hinaus wird beschrieben, wie der Abschied sich gestaltet und wie man selbst dabei mitwirken kann. Auch die einzelnen Kosten der Bestattung - ein zentraler Punkt, den viele verdrängen oder vernachlässigen - werden erklärt. Der Platz für eigene Notizen hilft dabei, nach dem Gespräch die Übersicht zu behalten. Der Leitfaden steht unter www.aeternitas.de im Internet kostenlos zum Download bereit. Für Aeternitas-Mitglieder hält der Verein auch eine Printversion bereit.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Die Leitfaden-Reihe "Handeln in Zeiten der Trauer"

Der Leitfaden "Das Gespräch mit dem Bestatter" ist Teil der Reihe "Handeln in Zeiten der Trauer". Diese umfasst mehrere Broschüren rund um den Trauerfall. In "Abschied nehmen im Krankenhaus" erfahren Betroffene, an was sie denken müssen, wenn ein Verwandter im Krankenhaus verstirbt. "Die Wahl der Grabstätte" erläutert in kompakter Form die gängigen Grabformen und erläutert, was Hinterbliebene bei ihrer Entscheidung bedenken sollten. Die Reihe wird fortgesetzt. Alle Leitfäden stehen unter www.aeternitas.de kostenlos zum Download bereit.