Ihr Standort:    Start » Informationen » Trauer
Schrift:      grösser   kleiner   normal

20.08.11 16:24 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Allgemeines: Grabpflege als Last

Aktuelle Studie: Gerade ältere Menschen wollen den Aufwand niemandem zumuten

© Foto: djd/FriedWald//Gasparini

Das Sommerlicht ist verblasst, der eisige Wind der dunklen Jahreszeit streicht übers Gesicht - und wieder "stirbt" ein Jahr. Wer trauert, der tut dies oft sogar über einen Zeitraum, der weit über ein Jahr hinausreicht. Das ergab eine repräsentative Forsa-Studie im Auftrag von FriedWald: Demnach trauert aktuell mehr als jeder dritte Befragte oder hat das Trauern noch nicht ganz abgeschlossen.

05.07.11 12:23 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Für Angehörige: Trauernden in schweren Zeiten beistehen

Ich bin für dich da

Bergisch Gladbach/Waldbronn (dapd). Im Umgang mit Trauernden fühlen sich viele Menschen hilflos. Sie haben Angst, das Falsche zu tun - und tun daher lieber gar nichts. "Trauernde berichten oft, dass Freunde und Bekannte die Begegnung mit ihnen meiden, sich sogar regelrecht zurückziehen", sagt Stephanie Witt-Loers, Trauerbegleiterin aus Bergisch Gladbach. Dieses ausweichende Verhalten sei für Betroffene häufig eine zusätzliche Belastung - "Sie fühlen sich in dieser schweren Zeit alleine gelassen."

25.04.11 18:34 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Friedhöfe: Frühlingsboten auf dem Grab

Friedhofsgärtner beraten bei der Pflanzenauswahl und Grabgestaltung im Frühjahr

© Foto: djd/Bund deutscher Friedhofsgärtner

Sobald der Frost den Sonnenstrahlen des Frühjahrs weicht, beginnt auf den Friedhöfen die Saisonbepflanzung der Gräber: Der Winterschmuck wird entfernt und macht Platz für die blühenden Frühlingsboten wie Tulpen und Tausendschön, Hornveilchen und Hyazinthen. Bei der Zusammenstellung der Pflanzen, der farblichen Abstimmung sowie der fachgerechten Bepflanzung helfen die Friedhofsgärtner.

09.04.11 19:37 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Für Angehörige: Klarer Kopf in Zeiten der Trauer

Eine kostenlose Broschüre bereitet auf das Gespräch mit dem Bestatter vor

© Foto: djd/Aeternitas

Verwirrung, Schmerz und Ratlosigkeit machen sich bei den meisten Menschen breit, sobald ein Trauerfall eintritt. Dennoch müssen die Angehörigen in dieser Situation in kurzer Zeit eine Vielzahl wichtiger Entscheidungen treffen. Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Bestatter Auf das Gespräch mit dem Bestatter, das meist am Todestag oder am Tag danach stattfindet, sollte man sich trotz der Kürze der Zeit gut vorbereiten.

12.09.10 14:43 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Für Angehörige: Was alte Menschen in den Tod treibt

Letzter Ausweg Selbstmord

Quelle: BAGSO-Nachrichten 2009 / 04

Einsamkeit als zentrale Ursache für das wenig beachtete Phänomen des Selbstmordes im Alter - das ist die Erkenntnis, die Frau Prof. Dr. Swientek aus ihrer eingehenden Betrachtung dieses Themas gewinnt. Lesen Sie mehr über diese traurige Tatsache und über mögliche Alternativen der Hilfe ...