10.04.11 11:39 Uhr

 

Voller Durchblick

Elektronische Leuchtlupen als schnelle Hilfe bei Sehproblemen im Alltag

Quelle: djd

gelesen: 1.142 | Bewertung: ( Stimmen: 0 )

Ausdruck

Das Sehen ist der wichtigste Sinn des Menschen: 80 Prozent der Informationen nimmt man über das Auge auf. Umso spürbarer ist daher ein Sehkraftverlust. Die meisten Augenprobleme kann man heute mittels einer Brille oder Kontaktlinsen gut ausgleichen, leider aber nicht alle. Mit zunehmendem Alter lassen neben der körperlichen Leistungsfähigkeit prinzipiell auch die Sinne nach - das ist durch den verlangsamten Stoffwechsel bedingt.

Das Sehen ist der wichtigste Sinn des Menschen: 80 Prozent der Informationen nimmt man über das Auge auf. Umso spürbarer ist daher ein Sehkraftverlust. Die meisten Augenprobleme kann man heute mittels einer Brille oder Kontaktlinsen gut ausgleichen, leider aber nicht alle.

Mit zunehmendem Alter lassen neben der körperlichen Leistungsfähigkeit prinzipiell auch die Sinne nach - das ist durch den verlangsamten Stoffwechsel bedingt. Zusätzlich entwickeln sich manchmal degenerative Augenerkrankungen, etwa ein Glaukom oder eine Makuladegeneration, welche die Sehkraft immer stärker beeinträchtigen.

Vergrößern und Beleuchten hilft

Das Hauptproblem besteht meist darin, dass die Fähigkeit, Kontraste und Farben zu sehen, nachlässt. Dadurch wird das Lesen von Schrift oder das Erkennen von Details, etwa die Gesichter entgegenkommender Personen, immer schwieriger. Entscheidend sind die Größen- und Lichtverhältnisse - ein möglichst großes Bild bei guter Beleuchtung kann solche Probleme noch lange auffangen. Spezielle Hilfsmittel, beispielsweise die akkubetriebenen, elektronischen Leuchtlupen aus dem "eMag"-Programm von Schweizer, bieten diese Unterstützung und verschaffen neue Selbstständigkeit trotz Sehschwäche.

Für jeden Bedarf die richtige Lupe

Wer schlecht sieht, möchte oft nicht, dass dies die ganze Umgebung weiß. Die kleine "eMag 35" ist daher eine elegante und gleichzeitig unauffällige Hilfe für den schnellen Blick unterwegs. Fahrpläne, Türschilder oder Beschriftungen im Supermarkt können in bis zu elffacher Vergrößerung abgelesen werden, danach verschwindet die Lupe wieder in der Jackentasche. Die etwas größere und leistungsstärkere "eMag 43" verfügt über einen ausklappbaren Griff und kann daher gut zum Lesen von Zeitschriften im Wartezimmer oder der Zeitung zu Hause benutzt werden. Die aufstellbare "eMag 70" überträgt sogar genügend Text, um sie als Schreibhilfe einzusetzen - und wenn ihr Sieben-Zoll-Bildschirm nicht ausreicht, schließt man sie an den TV-Monitor an. Erhältlich sind die praktischen Helfer beim Augenoptiker. Unter www.schweizer-optik.de gibt es Informationen.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Wenn die Brille nicht ausreicht

Bereits Ende des 13. Jahrhunderts entstand die erste Brille, die bis heute das selbstverständliche und hochfunktionelle Mittel gegen Sehschwächen ist. Bei Augenerkrankungen, die zur Einschränkung des Gesichtsfelds und dem Verlust von Farb- und Kontrastsehvermögen führen, benötigt man allerdings zusätzliche Hilfen. Die Vergrößerung und Beleuchtung des Objekts durch eine elektronische Leuchtlupe, beispielsweise von Schweizer, ist eine sinnvolle und einfache Möglichkeit, wieder besser am Leben teilhaben zu können. Unter www.schweizer-optik.de gibt es Informationen.