11.04.11 18:00 Uhr

 

Wer braucht schon Fleisch?

Ein gutes Gefühl: Vegetarier schützen Tiere, Umwelt und ihre Gesundheit

Quelle: djd

gelesen: 1.821 | Bewertung: ( Stimmen: 0 )

Ausdruck

Es gibt unterschiedliche Gründe, Vegetarier zu sein. Meist hat die Entscheidung, kein Fleisch mehr zu essen, mit Umweltschutz, Tierschutz, der Gesundheit oder einfach mit leichtem Genuss zu tun - und liegt damit voll im Trend. Wer auf tierische Produkte verzichtet, schont die Umwelt, weil die Produktion von einem Kilogramm Rindfleisch so viel Emissionen verursacht wie eine Autofahrt von 250 Kilometern.

Es gibt unterschiedliche Gründe, Vegetarier zu sein. Meist hat die Entscheidung, kein Fleisch mehr zu essen, mit Umweltschutz, Tierschutz, der Gesundheit oder einfach mit leichtem Genuss zu tun - und liegt damit voll im Trend. Wer auf tierische Produkte verzichtet, schont die Umwelt, weil die Produktion von einem Kilogramm Rindfleisch so viel Emissionen verursacht wie eine Autofahrt von 250 Kilometern. Und über Fleischskandale oder Hormone und Antibiotikarückstände im Steak brauchen sich Vegetarier keine Gedanken zu machen. Die vegetarische Ernährung gilt auch als sinnvolle Maßnahme für alle, die unter Bluthochdruck, Rheuma und Fettstoffwechselstörungen leiden.

Entscheidend ist die Zubereitung

Für ein leichtes und gesundes Lebensgefühl geht der Berliner Chefkoch Björn Moschinski noch einen Schritt weiter: "Ich bin überzeugter Veganer und esse daher keinerlei tierische Produkte. Es gibt keine Milchprodukte, keinen Honig und keine Eier." Doch das Gefühl, auf etwas zu verzichten, kommt bei ihm - und bei seinen Gästen - nicht auf. Wenn der Virtuose am Herd aus Sojaschnetzeln, Zwiebeln und Champignons mit einem Schuss Weißwein ein sahniges "Zürcher Geschnetzeltes" zaubert, dann verführt der sanfte Duft auch eingeschworene Fleischesser. Das, so der vegane Chefkoch, liege daran, dass Fleisch eigentlich gar keinen kräftigen Eigengeschmack habe und daher problemlos durch Sojaprodukte ersetzt werden könne (Rezepte unter www.alles-vegetarisch.de).

Vegan Head Chef Björn Moschinski empfiehlt

Die Zeiten, in denen es schwierig war, Zutaten für die vegane Küche zu besorgen, sind jetzt auch vorbei. Im Onlineshop www.alles-vegetarisch.de beispielsweise gibt es umfangreiche Angebote. Der Shop für rein pflanzliche Spezialitäten bietet eine breite Auswahl beliebter Klassiker und aktueller Trends für die vegetarische beziehungsweise vegane Küche. Die Zutatenlisten kann man online einsehen. Und für alle Lebensmittel gilt in diesem Shop die G.U.T.-Garantie für Gesundheit, Umwelt und Tierschutz.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Vegane Rezepte vom Vegan Head Chef

Wie das "Zürcher Geschnetzelte" mit krossen Rösti, Thunfischsalat - ganz ohne Thunfisch - oder eine fruchtige Cashewcreme mit kandierten Walnüssen in Rohkost zubereitet werden, wird im Internet auf www.alles-vegetarisch.de verraten. Dort präsentiert Björn Moschinski ab sofort seine leckersten Rezepte, die erstaunlich einfach nachzukochen sind.