26.10.11 18:17 Uhr

 

Hirschsteaks mit Chianti-Linsen

Weihnachtliche Genüsse mit Wild und Hülsenfrüchten

Quelle: djd

gelesen: 1.507 | Bewertung: ( Stimmen: 0 )

Ausdruck

Ausgiebig schlemmen möchte an den Weihnachtstagen wohl jeder. Doch deshalb das halbe Weihnachtsfest damit zu verbringen, in der Küche einen riesigen Gänsebraten zuzubereiten - das möchte wohl niemand. Und das ist auch gar nicht nötig, denn es gibt edle Alternativen, die ebenfalls sehr genussreich, aber viel einfacher anzurichten sind.

Ausgiebig schlemmen möchte an den Weihnachtstagen wohl jeder. Doch deshalb das halbe Weihnachtsfest damit zu verbringen, in der Küche einen riesigen Gänsebraten zuzubereiten - das möchte wohl niemand. Und das ist auch gar nicht nötig, denn es gibt edle Alternativen, die ebenfalls sehr genussreich, aber viel einfacher anzurichten sind. Hirschsteaks sind eine solche Möglichkeit. Da sie zu den kurz gebratenen Speisen zählen, stehen sie im Handumdrehen auf dem festlich gedeckten Tisch. Und weil Wild ohnehin zu den weihnachtlichen Spezialitäten gehört, sind die Steaks den meisten Genießern als traditioneller Gaumenschmaus willkommen. Ein ungewöhnlicher, aber harmonisch auf das Wild abgestimmter Begleiter sind Chianti-Linsen.

Thymian verfeinert Linsen und Gemüse

Wer diese Kombination am Weihnachts- oder vielleicht auch am Silvesterabend ausprobieren möchte, hat tatsächlich nicht viel Arbeit. Zunächst einmal werden frische Möhren geschält, gewaschen und in Scheiben geschnitten. Dann die Lauchzwiebeln putzen, waschen und schräg in Ringe schneiden. Schließlich die Schalotten und den Knoblauch abziehen. Die Schalotten würfeln und den Knoblauch zerdrücken. Anschließend die Butter erhitzen, das Gemüse und Pardina-Linsen, beispielsweise von Müller's Mühle, dazugeben und andünsten. Die Brühe angießen, Thymian zufügen, das Ganze aufkochen und abgedeckt circa 30 Minuten garen.

Wild mit eleganter Beilage

Hirschsteaks haben ein elegantes Wildaroma, sind aber viel einfacher zuzubereiten als eine Hirschkeule oder ein Rehrücken. Und so geht's: Das Fleisch zunächst trocken tupfen und salzen, dann in erhitztem Öl von jeder Seite etwa vier Minuten braten und pfeffern. Das Linsen-Gemüse mit Tomatenmark und Chianti verfeinern, mit Salz, Pfeffer, Zucker und Thymian abschmecken. Hirschsteaks und Chianti-Linsen auf Tellern anrichten. Wer mag, reicht noch mit Macadamianüssen verfeinerten Basmatireis dazu. Das edle Aroma der Nüsse ergänzt den sanften Reisgeschmack auf reizvolle Weise, ohne dabei aber zu dominant zu sein. Diese Kombination setzt einen eleganten Akzent.

Hirschsteaks mit Chianti-Linsen

Zutaten für 4 Portionen:

2 Möhren
4 Lauchzwiebeln
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 EL Butter
200 g Müller’s Mühle Pardina-Linsen
400 ml Brühe
einige Thymianzweige
4 Hirschsteaks
Salz
2 EL Pflanzenöl
grob geschroteter Pfeffer
1 EL Tomatenmark
100 ml Chianti (Rotwein)
Zucker

Die Zubereitungszeit beträgt circa 50 Minuten.

Pro Portion beinhaltet das Gericht kJ/kcal: 1879/449, EW: 43,8 g, F: 15,2 g, KH: 30,8 g, BE: 2,5.