Ihr Standort:    Start » Leben » Freizeit & Hobby » Allgemeines » Jeder Zweite kann sich das Rentenalter in
Schrift:      grösser   kleiner   normal

24.06.11 18:32 Uhr

 

Sonniger Ruhestand

Jeder Zweite kann sich das Rentenalter in warmen Gefilden vorstellen

Quelle: djd.de

gelesen: 992 | Bewertung: ( Stimmen: 0 )

Artikel

Wir sind dann mal weg - unter diesem Motto verlegen immer mehr deutsche Rentner ihren Wohnsitz im Ruhestand ins Ausland. Die einen lockt das mildere Klima in südliche Gefilde, andere wollen einfach noch einmal eine ganz neue Umgebung und ein fremdes Land kennenlernen. Aber wie viele Deutsche haben wirklich den Mut, im Rentenalter ihr gewohntes Umfeld aufzugeben und den Winter regelmäßig im warmen Süden zu verbringen? Diese Frage stellten die Meinungsforscher von TNS Emnid im Auftrag der Ergo Direkt Versicherungen den Bundesbürgern.

© Foto: djd/Ergo Direkt Versicherungen


(djd/pt). Wir sind dann mal weg - unter diesem Motto verlegen immer mehr deutsche Rentner ihren Wohnsitz im Ruhestand ins Ausland. Die einen lockt das mildere Klima in südliche Gefilde, andere wollen einfach noch einmal eine ganz neue Umgebung und ein fremdes Land kennenlernen. Aber wie viele Deutsche haben wirklich den Mut, im Rentenalter ihr gewohntes Umfeld aufzugeben und den Winter regelmäßig im warmen Süden zu verbringen? Diese Frage stellten die Meinungsforscher von TNS Emnid im Auftrag der Ergo Direkt Versicherungen den Bundesbürgern.

Die eine Hälfte ist reisefreudig, die andere bodenständig

Das Ergebnis: Sechs Prozent der Befragten planen tatsächlich die Verlegung des Wohnsitzes ins Ausland, 44 Prozent können es sich zumindest gut vorstellen. Für 15 Prozent kommt es eher nicht in Frage, und 34 Prozent zeigten sich heimatverbunden. Für sie ist ein regelmäßiger Auslandsaufenthalt im Winter so gut wie ausgeschlossen. 50 zu 49 Prozent: Damit halten sich die Fans des sonnigen Südens und die bodenständigeren Bundesbürger praktisch die Waage. Derzeit zahlt die Deutsche Rentenversicherung Bund im Übrigen bereits rund 1,6 Millionen gesetzliche Renten in andere Länder - damit hat sich der Wert seit 1992 annähernd verdoppelt.

Frühzeitig die Voraussetzungen schaffen

Wer seinen Ruhestand im sonnigen Süden verbringen will, der muss die nötigen finanziellen Möglichkeiten haben. Denn die gesetzliche Rente reicht dafür in aller Regel nicht aus. Mit privater Vorsorge kann man deshalb gar nicht früh genug beginnen. Bei einem Start in jungen Jahren genügen monatliche kleine Beiträge, um nach einer ausreichend langen Laufzeit auf eine stolze Summe zu kommen. Ein Beispiel ist die "Zusatz-Rente" der Ergo Direkt Versicherungen. Diese günstige Rentenversicherung zahlt eine monatliche, lebenslange Rente ab vereinbartem Zahlungsbeginn. Auf Wunsch gibt es die private Altersvorsorge auch als Einmalauszahlung, sobald das Rentenalter erreicht ist. "Selbstverständlich wird die private Rente auch problemlos ins Ausland überwiesen", betont Dieter Sprott, Experte für Altersvorsorge bei Ergo Direkt.
Hinweis: Dieser Artikel entspricht den Ethikrichtlinien von senio-web.de und spiegelt nicht zwangsläufig die Meinung von senio-web.de wieder.
Eventuell genannte Preise oder Zeiten können sich inzwischen geändert haben.
Bitte informieren Sie sich über aktuell gültige Angebote.
Bewertung nur für Mitglieder.

Mehr zu diesem Thema
Registrieren Sie sich jetzt, um Kommentare zu Artikeln schreiben zu können!