Ihr Standort:    Start » Reisen » Angebote » Allgemeines » Alpenregion Nationalpark Gesäuse: Herbstur
Schrift:      grösser   kleiner   normal

26.08.11 17:46 Uhr

 

Bunter Blätterwald

Alpenregion Nationalpark Gesäuse: Herbsturlaub für die ganze Familie

Quelle: djd

gelesen: 948 | Bewertung: ( Stimmen: 0 )

Artikel

Sie rascheln. Sie duften. Und sie sind wunderschön anzuschauen. Wenn der Herbst die Wälder in der Alpenregion Nationalpark Gesäuse in eine Farbkomposition aus warmen Rottönen, leuchtendem Orange und fröhlichem Gelb taucht, dann beginnt für viele Wanderer und Radfahrer die schönste Jahreszeit.

© Foto: djd/Alpenregion Nationalpark Gesäuse/@kren_ang

Sie rascheln. Sie duften. Und sie sind wunderschön anzuschauen. Wenn der Herbst die Wälder in der Alpenregion Nationalpark Gesäuse in eine Farbkomposition aus warmen Rottönen, leuchtendem Orange und fröhlichem Gelb taucht, dann beginnt für viele Wanderer und Radfahrer die schönste Jahreszeit. Ohne Kamera geht kaum jemand hinaus in die Natur, wenn die Wälder im Nationalpark Gesäuse und im Naturpark Steirische Eisenwurzen um die Gunst der Urlauber buhlen.

Augenschmaus beim Radeln

Besonders schön anzusehen ist das Feuerwerk der Farben auf waldreichen Strecken. Entlang des längsten Binnenflusses Österreichs, dem Ennstal-Radwanderweg R7, verwöhnt die Natur das Auge mit einem intensiven Farbenspiel. Unter dem Motto "Durch die Welt der Berge und des Wassers" geht es gleich durch drei österreichische Bundesländer.

Auch für ungeübte Radfahrer lässt sich der Weg vollkommen entspannt mit modernen Elektrorädern zurücklegen. Das Netz des bequemen One-Way-Radverleihs zieht sich über die ganze Region. Wer es lieber sportlicher hat, der entscheidet sich für das Mountainbike auf der Alpentour "Buchsteinrunde".

Frisch gestärkt in die Natur

Zur Jause kehren müde Wanderer bei einem Naturpark-Spezialitätenpartner ein, der steirische Leckereien serviert, oder genießen Schmankerl vom Edelwild aus dem Nationalpark. Frisch gestärkt, wartet schon das nächste Abenteuer der Bergwelt: Beim Rafting und Kajakfahren erproben die Fans des Wildwassersports ihre Geschicklichkeit und erleben die Kräfte der Natur hautnah. Auf http://www.gesaeuse.at gibt es Informationen zu den wilden Gewässern der Berge.

Wer es ruhiger mag, aber auch Neues entdecken will, der ist im Stift Admont gut aufgehoben. Dort gibt es nicht nur die weltgrößte Klosterbibliothek, sondern auch die Ausstellung "SammlerLeidenschaften", die bis 6. November 2011 die Lebenswerke steirischer Sammler zeigt. Darunter die wertvolle Paramentensammlung von Benediktinerfrater Benno Haan, der ein begnadeter Kunststicker war und im Laufe seines Lebens wertvolle Ornate schuf, die er dem Stift hinterließ.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Abwechslungsreiches Gesäuse

Herbstpauschalen mit den Wanderprofis gibt es in der Alpenregion Nationalpark Gesäuse zwischen 10. September und 29. Oktober 2011: Vier Übernachtungen inklusive zwei geführter Wanderungen inklusive Transfers, Besuche bei einem Spezialitätenpartner und in der weltgrößten Klosterbibliothek können Erwachsene bei privater Unterbringung mit Frühstück zum Beispiel von Sonntag bis Donnerstag ab 223 Euro buchen. Kinder reisen schon ab 101 Euro. Bei Unterbringung im Gasthof mit Halbpension reisen Erwachsene ab 277 Euro und Kinder ab 114 Euro. Weitere Mehrnächtigungsangebote auf Anfrage.
Hinweis: Dieser Artikel entspricht den Ethikrichtlinien von senio-web.de und spiegelt nicht zwangsläufig die Meinung von senio-web.de wieder.
Eventuell genannte Preise oder Zeiten können sich inzwischen geändert haben.
Bitte informieren Sie sich über aktuell gültige Angebote.
Bewertung nur für Mitglieder.

Registrieren Sie sich jetzt, um Kommentare zu Artikeln schreiben zu können!