27.04.11 20:27 Uhr

 

Blütenmeer am Bodensee

In Nonnenhorn gelingt der aktiv-genussvolle Start in den Frühling

Quelle: djd

gelesen: 881 | Bewertung: ( Stimmen: 0 )

Ausdruck

Am Bodensee beginnt der Frühling, wenn in den nahe gelegenen Bergen noch Winter herrscht. Aber auch ohne Schnee trägt die Natur ein weißes Kleid: In Deutschlands südlichster Wein- und Obstbauregion blühen ab April schon Apfel- und Kirschbäume. Der warme Föhnwind sorgt für blauen Himmel und Panoramablick auf die Alpengipfel.

Am Bodensee beginnt der Frühling, wenn in den nahe gelegenen Bergen noch Winter herrscht. Aber auch ohne Schnee trägt die Natur ein weißes Kleid: In Deutschlands südlichster Wein- und Obstbauregion blühen ab April schon Apfel- und Kirschbäume. Der warme Föhnwind sorgt für blauen Himmel und Panoramablick auf die Alpengipfel. Jetzt ist die ideale Zeit für erste Radtouren und Wanderungen durch die frühe Farbenpracht. Als Stützpunkt für einen aktiven und genussvollen Start ins Frühjahr eignet sich beispielsweise sehr gut das idyllische Weindorf Nonnenhorn.

Der Ort liegt verkehrsgünstig zwischen Lindau und Friedrichshafen, das von zahlreichen deutschen Städten angeflogen wird. Der bekannte Bodensee-Radweg und ein informativer Obst- und Weinwanderweg führen ebenso durch Nonnenhorn wie ein 130 Kilometer umfassender Nordic-Walking-Park. Unter www.nonnenhorn.eu gibt es weitere Informationen. "Am See genießen" ist hier das Motto - und daher spielt auch die Kulinarik eine große Rolle. Die Gastronomie setzt auf regionale Produkte wie frische Fische und heimische, zum Teil prämierte Weine. Die Palette reicht von traditionellen "Rädlewirtschaften", wo man hauseigene Tropfen zur zünftigen Brotzeit genießt, über gemütliche Gastwirtschaften bis hin zu aussichtsreichen Seerestaurants. Ein Tipp für alle, die Land und Leute am liebsten hautnah erleben: Einfach direkt bei einem Winzerhof einquartieren.