Ihr Standort:    Start » Reisen » Angebote » Städtereisen
Schrift:      grösser   kleiner   normal

30.10.11 09:44 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Lissabon

Die Weiße Stadt am Tejo

Quelle: bfs

© Foto: bfs

Die weiße Sieben-Hügel-Stadt ist eine der sehenswertesten und vielfältigsten Städte der Welt. Die Metropole vereint die Moderne mit einer langen Geschichte und lädt zum Erkunden und Träumen ein.

25.09.11 12:23 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Ratgeber Reisen

Reims - Champagner, Kunst und Geschichte

Quelle: bfs

© Foto: bfs

Die Stadt im Nordosten Frankreichs liegt im Herzen der Champagne, aber nicht nur der berühmte Schaumwein zieht die Besucher an.

15.09.11 12:22 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Valencia

Die Schöne und das Meer!

Quelle: bfs

© Foto: bfs/TVCB

Valencia, drittgrößte Stadt Spaniens, ist gerade im Herbst ein lohnendes Reiseziel – die Sonne wärmt noch immer und ohne den Trubel des Hochsommers lassen sich die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten in Ruhe genießen.

16.08.11 18:04 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Französisches Flair und saarländische Lebenslust

Eine Entdeckungs- und Genießertour durch Saarbrücken

© Foto: djd/Saarbrücken

Französisches Flair, kulturelle Vielfalt, historische Sehenswürdigkeiten und eine landschaftlich reizvolle Umgebung: Eine Reise nach Saarbrücken zeigt, dass eine Stadt nicht unüberschaubar groß sein muss, um einen abwechslungsreichen Urlaub zu garantieren. Die 180.000 Einwohner zählende Hauptstadt des Saarlands fasziniert auf vielseitige Weise und bietet jedem Gast zahlreiche Entdeckungen.

24.07.11 09:49 Uhr    ( Stimmen: 0 )

Hoch die Humpen!

Am Kyffhäuser-Denkmal wird trinkfest wie im Mittelalter gefeiert

© Foto: djd/Tourismusverband Kyffhäuser e. V.

"Also lasst uns trinken - ergo bibamus!" Der Titel dieses Studentenlieds, von Goethe selbst gedichtet, ist am 6. und 7. August 2011 das Motto des mittelalterlichen Burgfestes am Kyffhäuser-Denkmal mitten im gleichnamigen Gebirge im Norden Thüringens. Die Geschichte des Trinkspruchs geht auf eine alte Überlieferung zurück: Danach soll ein Abt seine Erleichterung darüber geäußert haben, dass bei einem Gewitter der Blitz in den Kirchturm und nicht in den Weinkeller einschlug.